Pferdegestützte Psychotherapie

„Ich höre und vergesse. Ich sehe und erinnere. Ich tue und verstehe.“ Konfuzius

Die pferdegestützte Psychotherapie kann genutzt werden, um die Bewältigung von psychischen Problemen zu unterstützen. Sie kann begleitend zu einer laufenden ambulanten oder stationären psychotherapeutischen Behandlung sowie im Sinne der Selbstfürsorge auch eigenständig eingesetzt werden.

Pferde als Spiegel der Seele.

Die Pferde helfen bei der Selbsterkenntnis sowie Erarbeitung von Handlungsmöglichkeiten und bieten neue Beziehungserfahrungen. Sie sind für die begleitende Therapie besonders geeignet, da sie vorurteilsfrei, höchst sensibel und unmittelbar die Körpersprache und Gefühle
des Menschen widerspiegeln.

Die pferdgestützte Psychotherapie kann unter anderem bei folgenden Zielen eingesetzt werden:

  • Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl und Selbstsicherheit steigern
  • Eigene Grenzen sowie Bedürfnisse wahrnehmen und wahren
  • Angenehme Aktivitäten und Selbstfürsorge aufbauen
  • Entspannen und Freude erleben
  • Ängste abbauen
  • Konzentration steigern
  • Achtsamkeit üben
  • Beziehung aufbauen
  • Entscheidungen finden
Freude mit dem Pferd erleben.
Neue Handlungsmöglichkeiten erarbeiten.
Beziehung zu einem anderen Lebewesen aufbauen.

 

 

 

 

 

 

Die pferdegestützte Psychotherapie ersetzt keine ambulante oder stationäre psychotherapeutische Behandlung!


Ablauf

Pferde sind zugewandt und kommunizieren mit eindeutigen Körpersignalen.
Pferde sind Herdentiere.

Wenn Sie Interesse an der pferdegestützten Psychotherapie haben, kontaktieren Sie mich bitte telefonisch oder per eMail (info@psychotherapie-pruefer.de*).

Termine finden derzeit donnerstags in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr sowie freitags zwischen 13.00 und 16.00 Uhr statt.

Zu Beginn führe ich mit Ihnen immer ein halbstündiges Gespräch, in welchem ich Ihre Anliegen und Wünsche für die Behandlung
erfrage sowie Ihnen grundlegende Informationen zum Umgang mit dem Pferd vermittle. Sie benötigen keine Vorerfahrungen mit Pferden.
Zur Vorbereitung erhalten Sie ein Informationsblatt sowie einen Fragebogen per eMail*.

Die Therapiestunde dauert in der Regel ca. 60 Minuten. Zur therapeutischen Arbeit gehören die Kontaktaufnahme zum Pferd und das Putzen des Pferdes sowie individuell abgestimmte Übungen mit dem Pferd (z. B. Führen, Achtsamkeitsübungen, eigene Bedürfnisse wahrnehmen u. Ä.).


Kosten

Die Kosten für die Behandlung werden leider bisher nicht von den gesetzlichen oder privaten Krankenversicherungen getragen. Die Bezahlung der Behandlungsstunden ist damit eine Selbstzahlerleistung und erfolgt auf Rechnung. Bitte erfragen Sie bei Interesse die Preise per Telefon oder eMail (info@psychotherapie-pruefer.de*).


Wo findet die Therapie statt?

Natur genießen im Schönfelder Hochland.

Die pferdegestützte Psychotherapie biete ich auf einem Reiterhof im Schönfelder Hochland (Dresden) an. Begleitende Gespräche können entweder in meiner Praxis in Mittweida oder direkt
auf dem Hof stattfinden.

 

 

 

 

*Bitte beachten Sie bei der Nutzung der eMail-Adresse die Datenschutzhinweise im Impressum.